Hier finden Sie weitere politische Themenfelder, welche die Bürger, das Zusammenleben oder die Infrastruktur in Erbenheim betreffen. Da aber nicht alle Themen in einen politischen Antrag im Ortsbeirat führen, diese Dinge dennoch Bestandteil unserer politischen Arbeit sind, wird die CDU Erbenheim solche Themen immer ansprechen, ihre fachliche, politische Meinung dazu äußern und auch entsprechende Vorschläge und Verbesserungen anstoßen.

weitere Informationen zu "Erbenheim-Süd"

In der Folgezeit wurden die Bestandsgebäude und Freiflächen an kleine Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe vermietet. Die derzeitige Belegung entspricht in keinerlei Hinsicht dem Potenzial der Fläche; die städtebauliche Situation in diesem Bereich erfordert eine umfassende Neuordnung, damit die Fläche vermarktet und einer neuen Nutzung zugeführt werden kann.

Ziel der Planungen auf dem ungefähr 32 Hektar großen Planbereich ist die städtebauliche Entwicklung eines Stadtquartiers mit einer qualitätsvollen Mischung unterschiedlicher Wohnformen, Grünflächen und verträglichen Büro- und Gewerbenutzungen.
Außerdem wurde in unmittelbarer Nähe zum Kreisverkehr Berliner Straße / Am Friedhof ein Bereich für Einzelhandelsnutzungen vorgesehen, der in fußläufiger Nähe zum Erbenheimer Ortskern liegt. Für diese Fläche ist ein Vollsortimenter mit einer Verkaufsfläche von etwa 2.000 bis 3.000 Quadratmetern vorgesehen, je nach Organisation der Erschließungs- und Gebäudeflächen, und eine ergänzende Handelseinrichtung, zum Beispiel ein Drogeriemarkt.

Mit Hilfe der Rahmenplanung "Erbenheim-Süd" werden nun verbindliche Vorgaben für die Bebauungsplanung erarbeitet. Nach der Analyse der relevanten Rahmenbedingungen erfolgte eine Festlegung der grundlegenden Parameter der Gebietsentwicklung. Auf dieser Basis wurde ein städtebauliches Konzept erstellt, welches durch Abstimmung mit den Fachplanungen in die vorliegende Rahmenplanung mündete.

Die städtebauliche Rahmenplanung für das Gebiet "Erbenheim-Süd" wurde mit Beschlussnummer 0366 am 1.September 2011 von Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Wiesbaden beschlossen.

Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

weitere Informationen zu "Verkehrssituation Tempelhofer Straße"

Das Thema rund um den Verkehr in der Tempelhofer Straße ist zwar so alt, wie es die Tempelhofer Straße an sich gibt. Mit der Erhöhung des Individualverkehr ergaben sich in den letzten Jahren aber mehr und mehr Schwierigkeiten. Dabei muss beachtet werden, dass verschiedene Interessen hier aufeineinander treffen.

Anfang des Jahres 2017 ordnete die Straßenverkehrsbehörde ein einseitiges absolutes Haltverbot in der Tempelhofer Straße von Haus-Nr. 1 bis Haus-Nr. 57 an. Das Haltverbot ist vorläufig für die Zeit vom 20.03. bis 31.12.2017 angeordnet, je nachdem wie lange der Umbau der Susannastraße in Igstadt dauert.

Mit ihren Anträgen 002 und 004 hat die CDU Erbenheim die Grundlage dafür gelegt, dass mit Anfang Mai eine neue Regelung der Parksituation in der Tempelhofer Straße erfolgt ist.

Wir freuen uns, dass jetzt einseitiges Parken auf der Westseite umgesetzt wurde und dass es eine anwohnerfreundliche Regelung für die Ostseite gibt. Dort ist montags bis freitags von 7-19 Uhr Haltverbot. Und in der übrigen Zeit darf dort geparkt werden.

weitere Informationen zu "Flüchtlingsunterbringung"

weitere Informationen folgen...

Weitere Information zum Thema Flüchtlinge in Hessen und Wiesbaden finden Sie unter den Links:
Flüchtlinge in Hessen
Willkommenskultur für Flüchtlinge Wiesbaden.

Darüber hinaus gibt es auch viele Punkte und Themen, die im Ortsbeirat kaum oder gar nicht angesprochen oder diskutiert werden. Gerade bei diesen "Kleinigkeiten" bedarf es aber oft einer schnellen Lösung.
Daher gilt für uns der Grundsatz, zeitnah eine "Meldung" über diese Punkte an die Ortsverwaltung oder andere Ämter und Stellen zu geben, so dass die Vorgänge gleich bekannt sind und eine zügige Umsetzung erfolgen kann.
Deshalb finden Sie all diese Punkte in der Rubrik AKTUELLES.